BPSV Hof


 Der BPSV Hof e.V. stellt sich vor

 

bpsv

 Der BPSV - Hof e.V. ist der Bayerische Polizei- und Schutzhunde-Verein mit dem Sitz in Hof.
 Er ist ein Hundesportverein, organisiert im Bayerischen Landesverband für Hundesport (BLV)
 und im Deutschen Hundesportverband (dhv).

Ziel des Hundevereins BPSV Hof e.V. ist, allen Hunden - egal welcher Rasse und Größe - eine Ausbildung zu
ermöglichen, die sie für den Dienst mit den Menschen oder für sportliche Zwecke brauchen.
Hierbei spielt weder das Alter des Hundes oder des Hundeführers eine Rolle.

Im Verein sind Hunde ab dem Welpenalter willkommen. Für sie gibt es einen Welpengarten, wo Hund und
Hundeführer die Grundkenntnisse der Erziehung lernen. Wenn die Hunde den Welpengarten verlassen, geht
es weiter mit der Jundhundeausbildung und mit dem Grundkurs.


blvDas nächste Ziel ist die Begleithundeprüfung: Sie ist ein unbedingtes MUSS für die weitere Teilnahme an
Prüfungen 
beim Turnier- und Gebrauchshundesport.

Nach dem Grundkurs entscheiden die Hundeführer, wie es weitergeht:
Ein Teil hat sportliche Ambitionen und wendet sich dem Turnierhundesport (THS) zu.
Andere machen mit ihrem Hund eine Ausbildung zum Gebrauchshund (Ghd) oder interessieren sich für die
Fährtenhundeausbildung (FH).

Und andere Hundeführer sind mit dem Erlernten zufrieden, üben mit ihren Vierbeinern mehr oder weniger regelmäßig
auf demHundeplatz bzw. sitzen an den Übungstagen mit Gleichgesinnten zusammen.

Auch wenn sich der BPSV als Hundesportverein sieht: Es wird niemand gezwungen, an weitergehenden Ausbildungen oder Turnieren teilzunehmen
die Entscheidung dafür liegt allein beim Hundeführer.

Viel Wert legt der Verein auf die Förderung der Jungendarbeit. Unsere Jugendgruppe "Die kalten Schnauzen" ist Mitglied im
Stadtjugendring Hof. Die Jugendlichen lernen einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Hund, nehmen an
hundesportlichen Aktivitäten bei und fördern die Gemeinschaft in ihrer Jugendgruppe.

Einen breiten Raum nimmt die Ausübung des Turnierhundesportes ein. Das große Übungsgelände ermöglicht die parallele
Ausbildung in verschiedenen Disziplinen von 4-5 Gruppen.

Etliche Hunde wollen einmal "Fährtenhunde" sein, üben das Suchen beim Fährtentraining und haben bereits beachtliche
Erfolge erzielt. Weiterhin wird eine Ghd-Ausbildung (früher Schutzhundeausbildung) durchgeführt.

Monatsversammlungen finden zweimonatlich jeweils am 1. Freitag des Monats ab 19:00 Uhr im Vereinsheim statt.
Änderungen werden über die örtliche Presse als auch über Internet bekannt gegeben.

Das Vereinsheim des BPSV Hof e.V mit angeschlossenem Übungsgelände befindet sich am Rande des Theresiensteins
im nordöstlichen Bereich der Stadt Hof.
Besucher sind zu den Trainings- bzw. Turnierterminen sowie Veranstaltungen immer willkommen!

 Die Vorstandschaft des BPSV Hof e.V.

DSC_0871 susi DSC_0866

1.Vorsitzender
Matthias Schultz
Tel: 09281-84110
Unknown

2. Vorsitzende
Susi Seuß
Tel: 09281-44638
Unknown

Mitgliederverwaltung 
Uli Kern
Tel:0171-7850695
Unknown

DSC_0887

Kassier
Tanja Seuß
Tel: 015232733763
Kassier
Nadine Heidenreich
Tel: 0151-68117485
Kassier
Gabi Richter

Tel: 09281-66140
Unknown

Bild folgt

1. Schriftführerin und 1. THS-Wart
Katja Rasp
Tel: 09281-7535299
Mobil: 0151-18819473
Unknown

1. Jugendwart
Simone Baderschneider
09281-
Unknown
1. Übungswart Ghd
Thomas Weiß
09281-821412
0179-4552298
Unknown

Bild folgt

2.Schriftführer
Alexander Schultz
Tel: 09281-84110

Chronik des BPSV Hof e.V.

Der Bayerische Polizei- und Schutzhundeverein wurde 1953 gegründet.
Die Gründungsmitglieder waren Heinrich Eichinger, Max Gut, Ernst Zeh und Johann Ziegler.

Ziel dieser Gruppe Gleichgesinnter war, allen geeigneten Hunden - egal welcher Rasse - eine Ausbildung zu ermöglichen, die sie für
den Dienst mit Menschen oder für sportliche Zwecke benötigen. Als Ausbildungsgelände stand ein ehemaliger Sportplatz am östlichen Rand
des Theresiensteins, beim so genannten Rödelswäldchen, zur Verfügung.

Der erste Vorstand des neu gegründeten Vereins war Heinrich Eichinger.
Sein Nachfolger wurde 1960 Otto Schöwel.
Im Jahr 1964 zählte der Verein bereits 80 Mitglieder.

Nach Otto Schöwel übernahm Georg Rock die Tätigkeiten des Vereinsvorstandes.
Unter seiner Regie wurde der Verein offiziell im Jahr 1969 in das Vereinsregister Hof unter der
Nummer VR 184/69 eingetragen.
Mit dem Kauf eines 2.999 m² großen Grundstückes hatte der Verein ab 1969 ein eigenes Vereinsgelände.
So entstand auch 1969 mit Hilfe der Brauerei Falter der erste Bauabschnitt des jetzigen Vereinsheims.

Mit großzügiger Unterstützung der Vereinsmitglieder Lore und Ludwig Rechner
und viel Idealismus aller Mitglieder konnte das Heim
zu seiner jetzigen Größe heranwachsen.
Im Jahr 1970 lag die Mitgliederzahl bei 173.

1972 übernahm Otto Thümmel von Georg Rock den Vereinsvorsitz.
1976 wurde ein weiteres Grundstück mit einer Größe von 1.254 m² erworben, auf dem 1979 ein Brunnen mit
einer Tiefe von 42 Metern
gebohrt wurde. Im gleichen Jahr wurde entlang der Straße vom oberen Labyrinth zum Vereinsheim Strom- und Telefonleitungen verlegt.

So konnte die bisherige Wasserversorgung aus Fässern bzw. Energieversorgung durch Gas und Aggregatstrom abgelöst werden.
1981 übergab Otto Thümmel den Vereinsvorsitz an den bisherigen Vize Peter Giegold.

Während seiner Amtszeit wurden 1988 bzw. 1989 weitere
Grundstücke mit einer Größe von 1.716 m² und 1.802 m² dazugekauft
und dadurch der eigene Grundbesitz auf eine Fläche von 7.771 m² gesteigert.

Mitte der 80er Jahre setzte sich allgemein immer mehr der Turnierhundesport durch, der auch beim BPSV Hof angeboten wurde und dem
Verein einen enormen
Mitgliederzuwachs bescherte.

Durch eine aufopferungsvolle Jugendarbeit ist es gelungen, eine eigene Jugendgruppe unter dem Dach des Stadtjugendrings Hof
ins Leben zu rufen.
So werben ca. 60 Jugendliche des Vereins bei vielen Veranstaltungen im regionalen Bereich aktiv für den Hundesport.
1991 übergab Peter Giegold das Amt an den langjährigen Kassier Rainer Ernstberger.

Im Sommer 2007 konnte der Verein ein weiteres Grundstück mit einer Größe von 4.657 m² erwerben, so dass jetzt auf einer zusam-
menhängenden Fläche von
 12.428 m² gearbeitet werden kann.

Nach 20-jähriger Vereinsführung stand  Rainer Ernstberger bei der Vorstandswahl 2011 nicht mehr zur Verfügung.
Zum 1. Vorstand wurde Matthias Schultz gewählt, der 1988 im THS als Sportler anfing, später als Übungswart und Leiter der
Grundkurse tätig war.
 Der Mitgliederstand lag zu diesem Zeitpunkt bei 496.

Das Hauptgrundstück wurde im Sommer 2011 bis an die Flurstückgrenze gerodet und ein Welpenausbildungsplatz entstand.

2012 wurde eine neue, energiesparende Flutlichtanlage installiert.

Vom 12. bis 14. Juli 2013 war der BPSV Hof Gastgeber für die Bayerische Meisterschaft im Turnierhundesport
und feierte gleichzeitig sein 60-jähriges Jubiläum.

Eine neue Lautsprecheranlage im Vereinsheim und neue Außenlautsprecher sowie eine komplette Steuereinheit zur
Regelung der Anlage und der Mikrofone wurde durch tatkräftige Mithilfe vieler Vereinskameraden 2014 eingebaut.

Da das Vereinsheim baulich in die Jahre gekommen war, wurde beschlossen eine stufenweise Renovierung vorzunehmen.
Im Frühjahr 2015 wurde als erstes das Dach komplett neu gedeckt.

Im Herbst 2015 begannen die Arbeiten an der Außenfassade. Eine Spende von Familie Beetz ermöglichte den Einbau von
4 modernen, gedämmten Eingangstüren. Gleichzeitig wurde das Büro und der Hetzraum ausgebaut.

Am Jahresanfang 2016 wurde die Flüssiggasheizung in Betrieb genommen, so das beide Räume jetzt ganz
jährlich genutzt werden können.

Im Verlauf des Frühjahres 2016 wurde die Isolierung und die neue Aussenfassade von der Veranda bis hinter die Küche
fertig gestellt. Die neuen Fenster und Türen wurden eingerahmt. Im Duschraum wurden erste Vorbereitungen für die Verlegung
der Herrentoilette getroffen.
Am 03. und 04. September war der Verein Ausrichter der Oberfränkischen Meisterschaft FH1.
Am 08. und 09. Oktober war der BPSV Hof Gastgeber der VDH Deutschen Meisterschaft THS, ein Jahr Vorbereitung, eine tolle
Zusammenarbeit im Verein und die Hilfe zahlreicher Sportler aus benachbarten Vereinen trugen dazu bei das diese Veranstaltung

ein wirkliches "High Light" in der Vereinsgeschichte wurde.

Oliver Hösch (5000m) und Florian Beetz (VK3) konnten jeweils den Titel eines Vizemeisters für sich beanspruchen.
Im November wurde durch die Firma Puchta die Verplanung der Veranda vorgenommen.
Somit kann die Veranda nun ganzjährig genutzt werden.
Möglich wurde dies durch eine Spende von Thomas Langgärtner.

Die Mitgliederzahl liegt derzeit etwa bei 480.

Unser Vereinsheim

In unserem gemütlich eingerichteten Vereinsheim finden über 80 Personen Platz. Angrenzend an das Vereinsheim mit Blick
auf das Übungsgelände 
haben wir eine überdachte Terrasse, auf der nochmals etwa 60 Personen Sitzgelegenheiten haben. 
Bewirtschaftet  das Heim zu den Übungs- bzw. Veranstaltungszeiten.

Vereinsheim-des-BPSV

 03_Bello liegt-frei

 Unser Vereinsgelände

Der BPSV Hof verfügt über ein ca. 12.500 qm großes Gelände. Zwei Parcours für das THS-Training, und 6 Helferverstecke
für den Schutzdienst sind fest aufgebaut.
Die weiteren Übungsgeräte für den Turnierhundsport (Hürdenlauf, Slalom, CSC) werden zu den
 Übungszeiten aufgestellt.

Eine leistungsstarke Flutlichtanlage erlaubt auch den Betrieb bei Dunkelheit.
Auf dem Gelände befindet sich unser Vereinsheim mit angegliederter Terrasse, ein Welpengarten, ein Gebäude mit Lagerraum
sowie ein
 eingezäunter Kinderspielplatz.
Ausreichend Parkplätze sind in unmittelbarer Umgebung des Geländes vorhanden
.

Die Platzwarte

 Peter Sandner  Sigmar Treml

 

Wegbeschreibung

Die Anfahrt zum Vereinsgelände des BPSV-Hof e.V erfolgt am einfachsten
speziell für Fahrer ohne Navi, über die A93:

Die A93 bei der Ausfahrt Hof Ost (2) verlassen und auf der B 173 in Richtung Hof fahren.
Bei der nächsten Ortschaft "Haidt" die erste Straße links in Richtung Leimitz abbiegen, nach
ca. 80 Metern
 vor dem ersten Haus rechts die Straße 'Für Anlieger frei' rauffahren.

Nach ca. 900 Meter geht dann ein schmaler asphaltierter Weg links ab zum Vereinsheim.

Navi-Eingabe: 95028 Hof, Haidthöhe
GPS Koordinaten:
50.332051
11.940696

Satzung

satzung2012

Platzordung in Version 1. Vorschläge zu Änderungen oder Zusätze bitte per  E-Mail an den Vorstand senden. E-Mail an den Vorstand

Platzordnung V1

Kommentare sind geschlossen